MENÜ

Lehrer-Ausbildung bei iYoga

Wir bilden Sie zum/zur zertifizierten Iyengar-Yoga-LehrerIn aus

Heutzutage ist “Yogalehrer-Ausbildung” in Deutschland keine Seltenheit mehr. Viele (sehr viele) Schulen bieten die Möglichkeit an, in einem Intensiv-Kurs Stunden zu belegen und ein Zeugnis zu erhalten. Die meisten Krankenkassen haben in den letzten 20 Jahren begonnen, den Yoga-Unterricht von solch „qualifizierten“ Yoga-Lehrern zu bezuschußen. In der Regel verlangen sie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium (egal welchen Inhalts) plus mindestens (ab 2020) 375 Stunden Yogalehrer-Ausbildung. Große Kursveranstalter (Fitness-Studios, Volkshochschulen etc.) schauen nach der Qualifikation der Bewerber.

Ich (Michael) habe schon vor mehr als 30 Jahren (im Jahr 1988) als Ausbilder begonnen, damals in der S. Kneipp Akademie, Bad Wörishofen. Später ist die Iyengar-Yoga-Vereinigung als Träger dazugekommen. Seit 1999 leite ich unter Eigenregie nach den Richtlinien von Iyengar-Yoga-Deutschland e.V. eine Ausbildung zum Iyengar-Yoga-LehrerIn. Es ist Herzenssache.

Zertifizierter Iyengar-Yoga-LehrerIn zu werden beginnt mit einer langfristig angelegten, gründlichen und hingegebenen Yogapraxis. Man wird erst Iyengar-Yoga-Schüler, bevor man Lehrer wird.

Zertifizierte Lehrer verpflichten sich, die Methode authentisch weiterzugeben (ohne weitere Stile oder Disziplinen daruntermischen), ihre eigene persönlichen Yogapraxis lebendig zu halten und sich weiter mit erfahrenen Lehrern oder am Mutterinstitut in Pune, Indien fortzubilden.


Ablauf und Struktur der Ausbildung

Die Ausbildung beim iYoga=Iyengar-Yoga-München ist vom IYD akkreditiert.

Die Ausbildung entspricht den neusten Empfehlungen des IYD (Iyengar-Yoga-Deutschland e.V. (Stand Herbst 2019); dieser ist die direkte Verbindung in Deutschland zur Tradition von B.K.S. Iyengar). Es sind mindestens 600 Zeitstunden (à 60 Minuten) Seminarbesuch zu belegen. Daneben ist wöchentliches Mitüben im Unterricht, das Hospitieren bei einem zertifizierten LehrerIn sowie supervisiertes Unterrichten eine eigenen Gruppe erforderlich. Der erfolgreiche Abschluß der Ausbildung berechtigt dazu, die Prüfungen des IYD zum zertifizierten Iyengar-Yoga-Lehrer abzulegen.

Nur mit ausreichenden Vorkenntnissen (es sollten wenigstens 3 Jahre Iyengar-Yoga-Unterricht sein) kann man förmlich beginnen. Wir beraten gerne persönlich über die Zulassungsbedingungen (s. „Erst Schüler werden!“ unten).

Die Ausbildung braucht 6 Semester. Ein Semester beeinhaltet 4 WochenEndIntensivs, ein Praxis-VertiefungsSeminar und ein WochenSeminar und dauert etwa ein halbes Jahr.

Jede Grundlagen-Seminar-Sorte (siehe den Inhalt der WochenEndIntensivs im nächsten Abschnitt unten) wird insgesamt 4mal besucht, die drei Sorten von Pädagogik-Seminar je 2mal.

Weitere WochenEndSeminare beinhalten Anatomie, Philosophie, Berufskunde, Prüfungsvorbereitung u.a. Auch GastlehrerSeminare gehören dazu sowie die jährlich stattfindenden IYD-Convention.

In den Wochenseminaren sind Themenschwerpunkte: Praxis (3mal zu belegen), Anatomie (1mal), Philosophie (1mal), Prüfungsvorbereitung (1mal).

Assistenz im Unterricht, das selbstständige supervisierte Unterrichten, Lektüre und Präsentation von Referaten, Übungstagebücher und -fotoanalyse sowie Arbeit in Kleingruppen sind weitere wichtige Lernmethoden.

Die Ausbildung kostet z.Z. 1100 € pro Semester (x 6 = 6600 € gesamt, zzgl. Prüfungsgebühr). Ratenzahlung möglich. Nicht inbegriffen sind Reise-, Übernachtungs- und Verfplegungskosten sowie die Pflichtlektüre. Weiterlaufender wöchentlicher Unterricht ist ebenfalls nicht inbegriffen. Wir bieten für Azubis preiswerte wöchentliche Übungsmöglichkeiten sowie Unterkunft im Studio für die Dauer der Seminare an.

Die 3 Phasen

Semester 1-2: die eigene Praxis steht im Vordergrund. Aufnahmeprüfung ablegen; üben, üben, üben! Fotos vom eigenen Üben kommentiert einreichen.

Semester 3-4: weiter wie oben. Verfeinerung der Praxis. Das eigene Unterrichten wird immer wichtiger. Lehrproben und Assistenz. Nach und nach Pflichtlektüre durcharbeiten. Theoretische Grundlagen durch schriftliche Arbeiten erwerben und Referate abhalten. Zwischenprüfung ablegen.

Semester 5-6: weiter wie oben. Stabilisierung der Praxis auf hohem Niveau, subtileres und anspruchsvolleres Unterrichten auch bei „Problemfällen“, Prüfungsvorbereitung. Eigene Übungsgruppe organisieren und unterrichten, sich mit dem Supervisor austauschen. Abschlussprüfung ablegen.

Erst Schüler werden!

Das qualifizierte Unterrichten von Iyengar-Yoga ist anspruchsvoll. Die Themen, die einen Lehrer beschäftigen, sind nicht die gleichen, mit denen sich die Schüler herumtun. Die Vermittlung von Inhalt setzt voraus, dass der Vermittler den Inhalt selbst schon tief reflektiert und verinnerlicht hat. Sein Fokus ist dann auf die Schüler und ihre Probleme gerichtet.

Deswegen: Für InteressentInnen, die noch weniger als 3 Jahre Unterricht bei einem Lehrer in der Iyengar-Methode besucht haben, empfehlen wir den weiteren Besuch von wöchentlichen Übungskursen (bei uns im Studio oder bei anderen zertifizierten Iyengar-Yoga-LehrerInnen). Auch die ausgeschriebenen Praxis-Seminare können von allen Interessierten und Anwärtern mit entsprechendem Grundwissen besucht werden. So schafft man eine tragbare Basis für die intensive Ausbildung. Bei Fragen oder Unsicherheiten reden wir gerne mit Dir persönlich oder telefonisch über die spezifisch vorliegende Situation.

Prüfungen und Abschluss

Die Aufnahme in die Ausbildung geschieht in Einvernehmen mit der Ausbildungsleitung. Zum Ende der Ausbildung wird der Schüler beim nationalen Iyengar-Yoga-Verein (in Deutschland: „IYD“) angemeldet, der im Namen von Ramamani Iyengar Memorial Yoga Instutute, Pune, Indien eine standardisierte Prüfung abhält. Nach bestandener „Introductory“-Prüfung ist man zertifizierter Iyengar®-Yoga-Lehrer.

Anmeldeformular / Info zur Ausbildung 2020


Grundlagen-Wochenenden: Praxis und Pädagogik

Feingefühl und Verständnis, Ausdauer und Kraft in der Praxis werden in intensiven Unterrichtsstunden gefördert. Das Yoga-Unterrichten wird anhand von Lehrproben untersucht und reflektiert, Anatomie- und Philosophievorträge in manche Wochenenden integriert. Die WochenEndIntensivs sind Hauptbestandteil der Lehrerausbildung.

Ablauf

Freitags
18:00 – 21:00: Asana unter Anleitung, Interaktives (Lehrproben)

Samstags
9:00 – 13:00: Asanapraxis unter Anleitung
15:00 – 18:00: Vortrag, Referat, Interaktives, Foto-Analyse (aus dem Portfolio der TeilnehmerInnen), weitere Praxis unter Anleitung

Sonntags
9:00 – 14:00: Asana- und Pranayama-Praxis und -Pädagogik, Vortrag, Referat, Interaktives

Inhalt

Es gibt 5 Sorten von WochenEndIntensiv, die sich schwerpunktmäßig auf den Inhalt der Lehrbücher „Yoga in Bewegung“ sowie „Grundrichtlinien für Lehrer“ von Geeta Iyengar beziehen:

Grundlagen I: Stehhaltungen (Utthita), Vorwärtsstreckungen

Grundlagen II: Sitzhaltungen, Umkehrhaltungen, Drehungen, Bauchhaltungen

Grundlagen III: Stehhaltungen (Parivrtta), Rückbeugen, Surya Namaskar und besondere Sequenzen

Grundlagen IV: Praxis für Frauen, Pranayama, Remedial (= Arbeitsweisen bei Problemen), Regeneratives

Pädagogik I: Anleiten, Probleme im Unterricht

Pädagogik II: Sequenzen A., energetische Anatomie

Pädagogik III: Sequenzen B., Einführung in Mentoring

Termine

29.11.-1.12. Prüfungsvorbereitung LiA          . 8.-10.5. Grundlagen 1b
17.-19.1. Grundlagen 1a 22.-24.5. Grundlagen 2a
24.-26.1. Grundlagen 2b 26.-28.6. Pädagogik 2
 31.1.-2.2. Grundlagen 3a 3.-5.7. Grundlagen 3a
 13.-15.2. Grundlagen 4  17.-19.7. Anatomie/Philosophie-Einführung
 27.-29.3. Pädagogik 1  24.-26.7. Grundlagen 1a
 3.-5.4. Prüfungsvorbereitung LiA

Praxisvertiefung

Es werden unterschiedliche Sequenzen durchgeübt, um ein tieferes Gefühl für die eigentliche tägliche Praxis zu vermitteln (dynamische Sequenzen mit Stehhaltungen, Vorwärts- und Rückwärtsstreckungen; zentrierende Sequenzen mit Dreh- und Umkehrhaltungen; regenerativen Sequenzen [auch Menstruationspraxis] mit gestützten Haltungen und / oder Pranayama). Der Schwerpunkt liegt auf normalem Üben unter Anleitung. Michael und GastlehrerInnen vermitteln Erfahrungen und das Gefühl für Rhythmus, Intensität, Variabilität bei gleichzeitiger Betonung auf Grundlagen der Asana- und Pranayamapraxis.

WochenEndSeminar

21.-23. Februar, Gastlehrer KEVIN GARDINER (USA – Budapest)
KV 201882 –  230 € (Preis für „Nicht-Azubis“ oder als Extra-Termin);
FR   18 – 20:00
SA   10 – 12:30, 15:30 – 18:00
SO   10 – 12:30

17.-19. April, Gastlehrerin GULNAAZ DASTI (Pune, Indien)
GN 202883 –  230 € (Preis für „Nicht-Azubis“ oder als Extra-Termin);
FR   18 – 20:00
SA   10 – 12:30, 15:30 – 18:00
SO   10 – 12:30

12.-14. JUNI- IYD-CONVENTION in München
detaillierte Info über www.iyengar-yoga-deutschland.de

Wochenseminar

NEUJAHR   2.-6. JANUAR 2020
MC 201911  –  450 €
Donnerstag bis Montag:    9 – 17:00
Freitag und Samstag zusätzlich: 17:15-18:15 Vortrag / Gespräch
Montag:    9 – 13:00

OSTERSEMINAR   13.-17. APRIL 2020
MC 202921  –  450 €
Montag bis Donnerstag:    9 – 17:00
Dienstag und Mittwoch zusätzlich: 17:15-18:15 Vortrag / Gespräch
Freitag:    9 – 13:00


Theorie: Anatomie, Philosophie, Berufskunde

Seminare zu den theoretischen Fächern werden jährlich abwechselnd angeboten:

Anatomie und Berufskunde: 2021, 2023

Philosophie: 2020, 2022

PHILOSOPHIE-INTENSIV
Praktische Grundlagen für den Beruf: YogalehrerIn. Eine Übersicht und Tips zu Selbständigkeit in Deutschland, Marketing, Buchführung, Steuer, Versicherung und einigem mehr. Außerdem wird etwa 90 Minuten täglich unter Anleitung geübt.

Mittwoch bis Sonntag, 2.-6. September 2020
FMC 203941  –  500 €  (Preis für Nicht-Eingeschriebene)
Mi – Sa,   9 – 17:00 mit Pause
So,   9 – 13:00

 

BERUFSKUNDE
Praktische Grundlagen für den Beruf: YogalehrerIn. Eine Übersicht und Tips zu Selbständigkeit in Deutschland, Marketing, Buchführung, Steuer, Versicherung und einigem mehr. Außerdem wird etwa 90 Minuten täglich unter Anleitung geübt.
(Erst im 2021 wieder.)

ANATOMIE-INTENSIV MIT DR. HERMANN TRAITTEUR
Das 5-tägige Seminar soll anatomische Grundlagen vermitteln. Vormittags werden Inhalte präsentiert und erklärt. Nachmittags wird der Verstandnis durch praktische Arbeit in der Asana-Praxis vertieft.
(Erst im 2021 wieder.)


Prüfungsvorbereitung

Wir befassen uns mit den Asanas sowie mit theoretischen Fragen, wie sie in den Prüfungen vorkommen. Das Hauptaugenmerk liegt auf noch vorhandenen Defiziten, wie sie sich beim Durchüben der Asana-Listen sowie in Lehrproben zeigen.

Prüfungen zum Introductory Zertifikat finden generell Ende Oktober statt. Teilnehmer des Seminars können die Empfehlung zur Teilnahme an den IYD-Prüfungen erhalten, die 31.10.-1.11.2020 in München angesetzt sind.

 

PRÜFUNGSVORBEREITUNG INTRODUCTORY
MM 203931 –  500 €
27.-31. Juli 2020
Montag bis Donnerstag 9 – 18:00
Freitag 9 – 14:00


Weitere Infos?

Schreiben Sie uns und wir antworten werktags binnen 24 Stunden. Alternativ können sie uns auch in unseren Bürozeiten Mo – Fr 10:00 – 13:00 telefonisch unter +49 89 53 71 70 erreichen.





(Details: s. Datenschutz)



iYoga Logo - Iyengar-Tradition in München seit 1986
Zurück zum Seitenanfang